deutsch / Engaginglab / Gamification

Yoda vs. Homer Simpson

JodavsHomerIIIch wette dies kann jeder irgendwie nachvollziehen. Wahrscheinlich kann auch jeder das Wort ‘studieren’ sofort durch zig andere ersetzen. “Und an was haben Sie bei dem Wort ‘spielen’ gedacht? Videospiele? Online-spiele? Brettspiele? Kartenspiele? Sport? Fangen oder Verstecken?”

Eigentlich ist das ja auch egal. Die Frage lautet ja nun: “Warum?” Und die 2. Frage lautet dann: “Wie können wir den Homer Simpson, der in uns steckt, möglichst weit aus dem Alltag verdrängen, oder?”

Gerade jetzt ist dieses Thema wieder hochaktuell. Besonders die Wissenschaften der Verhaltenspsychologie und der Neurowissenschaften geben dieser Fragestellung wieder neue Nahrung auf Grund neuer Erkenntnisse. Wissen darüber, wie unser Gehirn funktioniert und was dort passiert wenn wir motiviert und fokussiert sind, gewähren uns tiefe Einblicke in das Wie und Warum unseres Verhaltens. Ich bin aber kein Wissenschaftler und interessiere mich daher eher für die offensichtlichen und auch leicht nachvollziehbaren Gründe. Denn nur so können wir uns überlegen, wie wir aus unserer Erfahrung im spielerischen Umfeld lernen und Springfield (die Heimat von Homer Simpson) den Rücken kehren, richtig?

1. Schritt für Schritt. Dem Menschen fällt es viel leichter kurzfristig zu denken als langfristig. Kurzfristige Ziele bleiben leichter im Fokus, da ich das Ziel ‘schon fast sehen’ kann. Deshalb schaffen wir uns auch gerne unsere ‘Meilensteine’ auf dem Weg zu einem länger entfernten Ergebnis. Jeder Meilenstein lässt un sehen ob und wie wir immer noch auf dem richtigen Weg sind. Nur so können wir uns selbst regulieren und Verbesserungen in einem Prozess erreichen.

StepbyStep

Nicht nur, dass es uns leichter fällt innerhalb eines Spiels den Fortschritt von Ziel zu Ziel zu verfolgen, Spiele sind (meistens) auch noch sehr gut darin sich an unsere Fähigkeiten anzupassen. Sind wir gut, passt sich das Spiel eher unseren Fähigkeiten an und lässt uns entweder schneller vorankommen und erhöht somit den Schwierigkeitsgrad oder stellt uns vor zusätzliche Herausforderungen. Würde dies nicht passieren, wird das Spiel entweder zu langweilig (weil es uns zu leicht vorkommt und die Herausforderung fehlt) oder zu frustrierend (weil wir ständig scheitern und keine Möglichkeit sehen voranzukommen). Übersetzt bedeutet dies z.B., dass wir in das nächste Level aufsteigen (Videospiel) oder uns stärkere Gegner suchen (Sport).

Gelingt es uns jedoch, in eine Situation zu geraten in der ein perfektes Verhältnis zwischen unseren Fähigkeiten und der R_GRAPHHerausforderung besteht, können wir sogar einen Zustand erreichen, den man auch als ‘Flow’ bezeichnet.

Das letzte Mal haben Sie den Flow erlebt, als Sie Zeit und Raum um sich herum vergessen haben. War ein geniales Gefühl, richtig?

2. Feedback. Wir Menschen brauchen Feedback. Nein wir lechzen sogar danach. Und je näher das Feedback an Echtzeit herankommt und je besser es auf unsere individuelle Situation abgestimmt ist, desto bewusstere Entscheidungen, mit all ihren Konsequenzen, können wir treffen. Und auch hier sieht man wieder den großen Unterschied zur Realität.  Zu selten erkennen wir wirklich welches Ausmaß unsere Entscheidung hat, wie effektiv sie ist/war und welchen Anteil unsere Entscheidung innerhalb des großen Ganzen hatte.

Feedback-Loop

 Dies ist auf jeden Fall im Bereiche der Schule und Universität der Fall, aber auch im Arbeitsalltag. Und je höher man die Karriereleiter emporsteigt, desto akuter wird das Problem. Aufgaben werden abstrakter, Entscheidungen werden strategischer und somit langfristiger und gutes Feedback wird seltener und ungenauer.

Soviel zur Beantwortung der ersten Frage “Warum?”. Im nächsten Artikel kümmern wir uns dann um die zweite Frage: “Wie können wir den Homer Simpson, der in uns steckt, möglichst weit aus dem Alltag verdrängen?”

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s